Damen Golfcaps, Mützen und Visors

Damen Golfcaps, Mützen und Visors

Ansicht als Raster Liste

23 Artikel

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

23 Artikel

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Golfcaps für Damen: Auf diese Dinge sollten Sie achten

Ein Golfcap sollte auch bei den Damen zur Grundausstattung gehören, also ein sogenanntes 'Basic' sein. Die Kappe schützt nicht nur den Kopf und die Haare vor Sonne, Wind, Nässe und Kälte. Sie hält die Haare auch aus dem Gesicht heraus und bietet Ihren Augen Schutz. Gleichzeitig können Sie sich mit einer Kappe oder einem Cap besser auf Ihre Abschläge und das Spiel konzentrieren, denn Sie können eventuelle Zuschauer durch die Sonnenblende an der Kappe komplett ausblenden. Da ein Golfcap oft aus recht dünnem Stoff besteht, ist Ihr Kopf zwar geschützt - es reicht aber leider als Kopfbedeckung oft nicht aus.

Aus diesem Grund gibt es das beliebte Cap inzwischen in allen Ausführungen. Eines haben sie allerdings gemeinsam: Die Größe der Kappe ist auch für Damen eine Einheitsgröße, die sich durch einen Riemen am Hinterkopf für jeden Kopf passend regulieren lässt. Achten Sie beim Kauf auf diesen Riemen, denn auch dort gibt es qualitative Unterschiede, die Sie bei Ihren Golf-Abschlägen zu spüren bekommen, wenn die Kappe unerwartet verrutscht.

Weitenregulierung bei Golfcaps

Der Regulierungsriemen kann ein sogenanntes 'Snapback' sein. Dabei handelt es sich um einen verstellbaren Druckknopfriemen, der in der Regel aus Kunststoff ist. Wer am Hinterkopf empfindlich ist, könnte sich daran stören.

Angenehmer ist das Golfcap als Kopfbedeckung, wenn der Riemen aus Stoff ist. Doch auch dabei gibt es feine Unterschiede: Der oft eingesetzt Metallclip ist zwar einfach zu bedienen, doch seine Häkchen lösen sich schnell, was Sie nicht unbedingt sofort bemerken. Wirkungsvoller ist die Schnallenform, die einer Gürtelschnalle ähnelt. Dort wird der Riemen einfach durch die drei kleinen Streben eingefädelt und kann von Hand ganz schnell auf den passenden Kopfumfang eingestellt werden.

Ansonsten gilt auch für das Golfcap für Damen, dass erlaubt ist, was gefällt. Sie finden das Cap in allen Farben, mit unterschiedlich langen Sonnenblenden, mit Markenlogo auf der Stirn oder dezent am Hinterkopf, mit einem großen Farbprint vorn oder ganz schlicht einfarbig.

Vor allem sollte Ihr Golfcap innen ein Schweißband haben. Ratsam wäre auch ein Funktionsmaterial, das die Wärme und den Schweiß schnell nach außen leitet. Die Kopfbedeckung soll Sie beim Golf unterstützen, damit Sie sich wohlfühlen. Achten Sie deshalb auf die verschiedenen Materialien und Funktionen; nutzen Sie verschiedene Golfcaps für die jeweilige Wetterlage beim Golf.

Bestellen Sie jetzt online und gönnen Sie sich eine schützende Kopfbedeckung beim Golf wie das klassische Damen-Cap. Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns einfach kurz an. Wir stehen Ihnen sehr gern beratend zur Seite.

Kopfbedeckungen beim Golfspielen sind wichtig, sie schützen vor starker UV Strahlung
* Inkl. MwSt., zzgl. Versand